Arten von Wolfsmilch und die Geheimnisse der richtigen Pflanzenpflege zu Hause


Die Zimmerblume Euphorbia gehört zu einer großen Pflanzengattung und gehört zur Familie der Euphorbia. Zu Hause werden verschiedene Zierarten des beliebten Sukkulenten angebaut.

Euphorbia indoor: Botanische Merkmale der Blüte

Das Rhizom ist vertikal, kriechend oder aufsteigend. Die Pflanze sieht sehr attraktiv aus und hat einen geraden oder aufsteigenden, schwach verzweigten Stängelteil. Erwachsene Blüten, ein bisschen wie ein Kaktus, können einige Zentimeter bis einige Meter hoch sein.

Das Laub ist wechselständig, gegenüberliegend oder quirlig, untrennbar, ganzkantig. Einige Sorten haben gezackte Blattränder. Nebenblätter fehlen oder intersternale Nebenblätter beobachtet. Die Pflanze blüht sehr selten mit kleinen und diskreten Blüten.

Indoor Euphorbia: Wachsende

Beschreibung der besten Arten und Sorten von Wolfsmilch für die Indoor-Zucht

Euphorbia ist die zentrale und größte Gattung in der Gesamtzahl der Arten aus der Familie Euphorbia. Es gibt ungefähr 500-600 Arten. Die Gattung Euphorbia ist durch einjährige und mehrjährige Gräser, Sträucher und Bäume vertreten.

Euphorbiengummi

Dreiecks-, Dreiecks- oder Euphorbiengummi-Trigon (E. trigona). Der Stängel Sukkulente ist ein kleiner Baum mit dreieckigen Trieben. Länge innerhalb von 150-250 mm und einem Durchmesser von bis zu 60 mm, dunkelgrüne Färbung mit hellem Muster.

Kleinhirn (Euphorbia cereiformis)

Der Euphorbia cereus (E. sereiformis) erhielt seinen ungewöhnlichen Namen für das Vorhandensein äußerer Ähnlichkeit mit einem säulenförmigen Kaktus-Cereus. Strauch Sukkulente nicht mehr als einen Meter hoch. Der Stammteil ist aufrecht, dargestellt durch fünfzehn Rippen, bis zu 50 mm breit.

Euphorbia Tirucalli

Euphorbia tirucalli (E.tirucalli) - bezieht sich auf saftige, sehr buschige Pflanzen, die aus einer großen Anzahl fleischiger, stabförmiger Stängel bestehen, die bleistiftdick sind. Die Aussicht ist nicht kratzig. Blätter fehlen. Die Blüte ist reichlich, mit kleinen gelben Blüten.

Fotogalerie





M. bläulich

Euphorbia bläulich (E.coerulescens Haw.) Ist eine Strauchpflanze mit saftigen Stielen und einer Höhe von nicht mehr als eineinhalb Metern. Der Stielteil ist aufrecht, vier oder sechs dunkelgrüne Rippen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 50 mm, mit einer bläulich wachsartigen Beschichtung und doppelt so kräftigen dunkelbraunen Stacheln.

M. Kopf der Qualle (Euphorbia caput medusae)

Der Sukkulente hat im oberen Teil einen kurzen und verdickten Stiel mit einer großen Anzahl divergierender Zweige. Das Aussehen ist sehr ungewöhnlich und attraktiv, Dank dessen ist die Aussicht bei Hobbygärtnern beliebt.

M. Krupnokorneva: Wie es aussieht und was sind die Merkmale

Euphorbia E. clavigera hat ein massives Wurzelsystem, das durch einen modifizierten Stamm repräsentiert wird. Der apikale Teil weist hellgrüne Flecken mit weißlichen Flecken auf. Die gräulichen Wellenränder der Rippen haben Doppelnadeln. Das Laub ist rudimentär. Die Aussicht ähnelt einem Bonsai.

M. Akalifa (Asalypha)

"Foxtail" oder Asalypha ist ein immergrüner, kurzer, stark verzweigter Sukkulentenstrauch mit hohen dekorativen Qualitäten. Das Laub ist mittelgroß, eiförmig mit kleinen Zähnen. Die Blüten sind hellrot gefärbt und in spitzenartig attraktiven Blütenständen gesammelt.

Euphorbia alba (Euphorbia leuconeura)

(E. leuconera) wird in vivo eineinhalb Jahre alt. Es hat einen ausgeprägten gerippten Stiel. Das lange, oval-ovale Laub im unteren Teil stirbt allmählich ab.

M. Kamm (gerippt)

Kammrippen (E.lophogona) ist eine Strauchpflanze mit einer Höhe von nicht mehr als einem halben Meter. Der Stielteil ist gerippt, mit einer leichten Verdickung im oberen Teil. An den Rändern befinden sich Nebenblätter vom Typ mit Fransen. Grünes Laub, nicht länger als 20 cm, mit nicht ausgedrückten Adern von weißer Farbe. Blattstiele sind rötlich, relativ lang.

Andere Blumensorten

Euphorbiengummimeile (E.milii) - Viele sind als glänzende oder "Dornenkrone" bekannt. Eine kurze, ringförmige Strauchpflanze hat kräftige Stämme mit grauer Färbung und hellgrünen, länglichen Blättern. Kanarienvogel (E.canariensis) hat vier- und fünfrippige Zweige mit doppelt braunen Dornen und rudimentären Blättern. Ansehen großhörnig (E.grandicornis) ist ein hochverzweigter Strauch, der nur wenige Meter hoch ist und dreirippige, segmentierte Zweige hat. Das Laub ist rudimentär.

Ansehen Milch (E.lactea) kann wie ein Strauch oder ein kleiner Baum mit drei- oder vierrippigen Zweigen aussehen. Das Laub ist dunkelgrün mit charakteristischen weißen Streifen, doppelten Dornen und rudimentären Blättern. Gepanzert (E.loricata) bezieht sich auf saftige, hochverzweigte Sträucher mit aufrechten, gerippten Stämmen, auf denen sich Knollen und schmale Blätter befinden.

Nicht weniger beliebt in der Raumkultur Mit Fransen (E. marginata) mit aufrechten Stielen von nicht mehr als 70-80 cm Höhe und hellgrünen ovalen Blättern von bis zu 40 mm Länge. Während der Blüte erhält das Laub einen sehr eigenartigen und spektakulären weißen Rand. Art der Wolfsmilch mehrblättrig (E. heterophylla) bis 80-90 cm hoch, hat rötliche obere Blätter und große Hochblätter, die im Herbst eine sehr dekorative Lachs- oder Karminfarbe annehmen.

Wurzel Euphorbia

Euphorbia Zimmerpflanze: häusliche Pflege

Unabhängig von der Art ist die Pflege der Raummilch nicht allzu schwierig. Die obligatorische Pflege umfasst Beschneiden und Umpflanzen, regelmäßiges Gießen und kompetentes Ankleiden.

Boden- und Pflanzanforderungen

Die Pflanzbodenmischung muss notwendigerweise Torf, mittelkörnigen oder groben Sand, der von allen Verunreinigungen befreit ist, sowie Rasen und Blattboden in gleichen Anteilen enthalten. Sehr gut erprobter, speziell aufbereiteter Boden für den Anbau von saftigen Zimmerpflanzen. Qualitätsentwässerung ist sehr wichtig. in Form von Blähton oder anderen wasserdurchlässigen Materialien.

Gießen und füttern

Euphorbia sollte sowohl im Sommer als auch im Winter sehr mäßig gegossen werden. Selbst an sehr heißen Sommertagen werden Bewässerungsaktivitäten nur ein paar Mal im Monat durchgeführt. Im Winter müssen die Temperaturen zu Hause niedriger sein, daher wird etwa einmal im Monat gewässert. Die meisten Wolfsmilcharten müssen im Frühjahr und Sommer gefüttert werden. komplexe flüssige Universaldünger. Im Winter befindet sich die Pflanze in einem Ruhezustand, sodass keine Düngemittel verwendet werden.

Wann und wie wird Euphorbia transplantiert?

Um eine mehrjährige Zierpflanze richtig zu pflanzen oder zu verpflanzen, ist es notwendig, eine geräumigere und ziemlich stabile Kapazität zu wählen. Die Transplantation wird alle paar Jahre durchgeführt. Die Veranstaltung findet im Frühjahr statt, ganz am Anfang der aktiven Vegetation der dekorativen Kultur.

Pflanzenschnitt

Schneiden Sie einen Baum oder Strauch mit einem scharfen und sauberen Werkzeug. Unmittelbar nach der Blüte müssen die über den Winter ausgedehnten Triebe gekürzt werden. Trockene und deformierte oder erkrankte Stängel müssen vollständig entfernt werden. Starke Triebe müssen nicht geschnitten werden, was zu einem attraktiven Aussehen und einem gut entwickelten oberirdischen Teil mit reichlich langer Blüte führt.

Wie verbreitet man Euphorbia?

Sie können die saftige Indoor-Kultur auf verschiedene Arten selbst verbreiten. Euphorbia kann durch Stecklinge, Blätter, Samen und Strauchteilung vermehrt werden. Die meisten Hobbygärtner ziehen es vor, eine neue Pflanze aus dem Spross zu ziehen, aber unabhängig von der Methode, Staude sollte in Übereinstimmung mit der etablierten Technologie vermehrt werden:

  • Die Vermehrung durch Stecklinge erfolgt im Frühjahr. Die Stecklinge werden von der Oberseite der Triebe abgeschnitten. Hochwertiges Pflanzgut hat eine Länge von 120 mm mit mehreren Blättern. Der Schaft muss in warmes Wasser getaucht werden, damit kein Milchsaft mehr fließt. Dann muss der Schnitt mit Holzkohle behandelt werden und auf das Erscheinen des Schutzfilms warten. Nach dem Eintauchen in die Lösung auf Kornevin-Basis werden die Stecklinge in eine Torf-Sand-Mischung gepflanzt. Die Pflanze ist reichlich bewässert und mit einem Treibhauseffekt versehen. Der Rooting-Vorgang dauert einige Wochen.

  • bei Vermehrung durch Flugblätter Sie müssen den Blattstiel in Wasser aus milchigem Saft waschen, in einer Lösung von "Kornevin" oder einem anderen Wachstumsstimulans verarbeiten. Wurzelblätter können in Mineralwolle und Behältern mit grobkörnigem sauberem Sand sein. Mit Polyethylen bedeckte Podeste sollten regelmäßig belüftet werden. Der Root-Vorgang dauert ungefähr einen Monat.
  • Samenvermehrung beinhaltet die Aussaat von frisch gepflückten Samen bestimmter Pflanzenarten. Für Kulturpflanzen wird eine Mischung auf der Basis von Erde und Sand verwendet, die in einem Ofen desinfiziert und mit sauberem, gut temperiertem Wasser von Raumtemperatur gut gewässert wird. Der Behälter mit Getreide ist mit Polyethylen oder Glas bedeckt. Die Keimung erfolgt im Licht bei einer Temperatur von 24-25 ºC. Es ist sehr wichtig, die Ernte regelmäßig zu lüften und für ausreichende Feuchtigkeit zu sorgen. Sämlinge können nach dem Auftreten eines Paares echter Blätter gepflanzt werden;
  • Buschabteilung im frühen Frühling oder Frühherbst durchgeführt. Die Pflanze muss vorsichtig aus dem Blumentopf genommen, das Wurzelsystem sorgfältig inspiziert und beschädigte oder erkrankte Stellen entfernt werden. Die Scheiben werden mit einem scharfen und sauberen Werkzeug geschnitten, wonach das Pulver mit gehackter Holzkohle zerkleinert wird. Die abgetrennten Teile der dekorativen Sukkulentenstaude werden in separate Blumentöpfe gepflanzt, die mit einer hochwertigen Bodenmischung gefüllt sind, wobei die Drainage vorgeschrieben ist.

Die letzte Fortpflanzungsmöglichkeit ist für eine Zierpflanze am anstrengendsten, so dass die Fähigkeit zur Blüte frühestens nach einigen Jahren wiederhergestellt wird.

Der Grund für das Fallen und Vergilben der Blätter

Wolfsmilch verschiedener Arten ist anfällig für verschiedene Pilzinfektionen, die häufig zu einer übermäßig starken Bewässerung oder zu einem Wasserstau in einem Blumentopf führen, wenn keine gute Drainage vorhanden ist. Das erste Anzeichen solcher Krankheiten kann die Gelbfärbung des Luftteils sein oder Massenverfall von Laub, wonach das Auftreten von dunklen Flecken auf den Zweigen bemerkt wird. Es ist möglich, Fäulnis zu verhindern, indem die Luftteile mit fungiziden Mitteln besprüht werden.

Eine dekorative Sukkulente kann aufgrund unzureichender Ernährung oder starker Erschöpfung des Bodens Blätter verlieren. Bei einem solchen Problem müssen mehrjährige Pflanzen mit phosphorhaltigen Komplexen gefüttert werden. Wenn diese Situation im Frühjahr beobachtet wird, dann Es ist ratsam, in ein neues Nährbodensubstrat zu verpflanzenGeeignet für den Anbau von Indoor-Sukkulenten.

Wenn Sie ausschließlich auf das untere Laub fallen, sollten die richtigen Bewässerungsmaßnahmen angepasst werden. In der Regel deutet der Verlust von Blättern auf eine längere übermäßige Austrocknung des Bodens in einem Blumentopf hin. Sehr starkes Trocknen des Nährsubstrats kann auch zu einer starken Faltenbildung des Stielteils führen. Unzureichende Beleuchtung im Staudenkulturraum führt häufig zu einer Ausdehnung des oberirdischen Pflanzenteils, was mit einer charakteristischen Verdunkelung der jungen Blätter einhergeht.





Wie man Euphorbia beschneidet

Euphorbia - eine beliebte Zimmerpflanze in unserem Land, deren Schaden und Nutzen seit langem bekannt sind, muss mit ausreichender Beleuchtung angebaut werden. Die dekorative Staude muss von kleinen Kindern und Haustieren ferngehalten werden, da der milchige Saft dieser Kultur ziemlich giftig ist und Vergiftungen verursachen kann.



Vorherige Artikel

Rezepte für klassische Pfannkuchen in Milch: ein köstlicher Genuss an Ihrem Tisch

Nächster Artikel

Was sind diese Löcher in den Tomatenfrüchten